Schlagwort-Archive: Kameradschaft

3. Tag Brandsicherheitsdienst Rockarea A7

Am heutigen Samstag begann auch schon der dritte und letzte Tag unseres Brandsicherheitsdienstes auf dem Rockarea A7. Wir trafen uns wieder am Gerätehaus und fuhren gemeinsam zum Gelände des Rockarea A7 und meldeten uns mittlerweile Routinert um 17:00 Uhr einsatzbereit.

Wir waren heute mit 4 Kameraden vor Ort und gingen wie gewohnt im 2er Team abwechselnd auf Kontrollgang. Doch dieser Abend sollte noch eine Besonderheit für uns bereithalten.

Weiterlesen

125 Jahre Feuerwehr Ehndorf

Am Samstag den 27.08.2022 haben wir das 125-jährige Bestehen unserer Feuerwehr gefeiert.

Ab 11:00 wurde das Jubiläum der freiwilligen Feuerwehr Ehndorf zunächst im Rahmen einer geschlossenen Veranstaltung mit geladenen Ehrengästen begangen. Aufgrund der Vielzahl der Gäste übernahm unser oberster Dienstherr der Feuerwehr Ehndorf, Bürgermeister Hauke Göttsch, die Begrüßung der zivilen Gäste, während unser Wehrführer Björn Kähler die uniformierten Gäste begrüßte.

In der Festansprache durch Hauptbrandmeister Björn Kähler wurde die bebilderte Geschichte der Feuerwehr Ehndorf beleuchtet. Vom Handkarren mit Handpumpe über das erste Feuerwehrfahrzeug für 16.000 D-Mark bis hin zum modernen TSF-W, wie wir ihn noch heute im Einsatz haben, wurde die Entwicklung der Feuerwehr in Ehndorf anschaulich und unterhaltsam präsentiert. (Tipp: Etliches davon kann man auch auf unserer Homepage unter Geschichte nachlesen.)

Die Gäste haben sich mit freundlichen Worten und Geschenken bedankt: Unter anderem das Amt hat dabei eine besondere Auszeichnung für die Verdienste der Wehr und eine symbolische Feuerwehrglocke überreicht. Aber auch unsere Partnerwehr aus Rukieten mit der weitesten Anreise sei erwähnt, die sich nicht lumpen ließen und einen beachtenswerten Präsentkorb als Gastgeschenk überreicht haben. Bevor dann zum Festessen übergegangen worden ist, hat die Wehr ihrem bald ehemaligen Wehrführer für 18 Jahre aufopferungsvollen Dienst gedankt und ihm ganz persönlich ein Geschenk von der Kameradschaft überreicht.

Der öffentliche Teil ab 14:00 in Form eines Tages der offenen Tür wurde zunächst mit einem großen Kuchenbuffet begangen. Anschließend wurde eine Übung vorgeführt, bei der eine Gruppe zunächst erkundet, dann eine Patientenrettung durchgeführt und anschließend das Bushäuschen gelöscht hat.

Im Laufe des Nachmittags wurden dann noch Schlauch-Ziel-Rollen für alle und Löschen des “Brandhauses” mit Feuer-Klappfallscheiben durch die Kübelspritze für die Kinder angeboten. Außerdem haben wir den Fettbranddemonstrator vorgeführt, der sehr anschaulich zeigt, warum man Fettbrand nicht mit Wasser löschen darf.

Der Tag wurde in gemütlicher Runde mit Stärkungen vom Grill beschlossen und so freuen wir uns denn auf die nächsten 125 Jahre freiwillige Feuerwehr Ehndorf.

Gut Wehr! Gut Wehr! Gut Wehr!