Schlagwort-Archive: Einsatz

Einsatz 08/2020 am 29.05.2020 um 11:00

Technische Hilfe

Am 29. Mai um Punkt 11:00 wurden wir zur technischen Hilfe als unterstützende Wehr nach Wasbek alarmiert. Einsatzstichwort “Technische Hilfe”. Es waren sehr schnell 10 Kameraden und Kameradinnen am Feuerwehrgerätehaus, so dass wir mit vollbesetztem Fahrzeug (eine Staffel, 6 Personen) unter Blaulicht und Sirene nach Wasbek eilen konnten. Die verbleibenden 4 Kameraden sind im Privat-PKW vorsichtig hinterher gefahren.

Am Einsatzort angekommen stellte sich schnell heraus, dass sowohl die Wasbeker Wehr als auch die Berufsfeuerwehr Neumünster bereits vor Ort war. Die Lage erforderte kein weiteres Personal, so dass wir direkt vom Einsatzleiter vor Ort wieder entlassen wurden. Um 11:29 war dann dieser Einsatz für uns beendet und unser TSF-W stand wieder einsatzbereit im Feuerwehrgerätehaus.

Einsatz 07/2020 am 05.05.2020 um 12:12

Schuppenbrand in Wasbek

Eine solitäre Doppelgarage im Dorfkern von Wasbek war in Brand geraten. Die Freiwillige Feuerwehr Ehndorf wird gemäß Alarm- und Ausrückeordnung bei Einsätzen in Wasbek ab einer bestimmten Größe immer als zweite Wehr mitalarmiert. Die Wehr Ehndorf traf diesmal fast zeitgleich mit der Wehr aus Wasbek an der Einsatzstelle ein. Nachalarmiert wurde die Feuerwehr aus Padenstedt. Unsere Aufgabe bestand zunächst darin, die Wasserversorgung an der Einsatzstelle herzustellen. Zusätzlich wurden von uns Straßensperrungen durchgeführt, so dass keine Gefahr für Passanten und die Einsatzkräfte mehr bestand. Aufgrund der Rauchentwicklung wurde der Löschangriff unter Atemschutz begonnen.

Auch drei unserer 9 Ehndorfer Kameraden und Kameradinnen vor Ort sind “unter PA”, also vor Atemgiften geschützt, durch Pressluftatemschutzgerät gegen die Flammen vorgegangen. Um eine effektive Brandbekämpfung zu erreichen musste zusätzlich mit Schaum gearbeitet werden. Ebenfalls sehr hilfreich war, dass durch einen hilfsbereiten Landwirt mit Hilfe seines Frontladers Hindernisse entfernt werden konnten.

Die Garage selbst konnte nicht gerettet werden, zum Glück konnte aber weiterer Schaden an angrenzenden Gebäuden oder gar Menschen verhindert werden.

Einsatz 05/2020 am 09.04.2020 12:27 Uhr

Feuer Groß entpuppt sich als Kleinbrand.

“EINSATZALARM ! (FEU G00) – Rauchentwicklung aus weißem Stallgebäude” zeigte der Melder um 12:28 Uhr Gründonnerstag. Alarmiert waren FF Ehndorf, FF Wasbek, FF Arpsdorf und FF Padenstedt sowie weitere Unterstützung zu einem Großbrand in der Gemeinde Ehndorf. Bei Eintreffen stellte sich dann glücklicherweise heraus, dass es sich “lediglich” um einen undefinierten Brand vor einer Halle handelte. Die Wehr Wasbek brachte sehr schnell zwei Kameraden unter Atemschutz an den Brand und hatte die Flammen zügig unter Kontrolle. Wie es sich darstellte, war das Feuer in einem Abfallhaufen entstanden und hatte sich weiter ausgebreitet. Brennendes Material oder Funken haben dann die nahestehende Zweitbereifung eines Traktors in Brand gesetzt. Dies hat dann zur starken Rauchentwicklung geführt, die zur Alarmierung geführt hat.

So konnte auch unter der aktuellen Großlage der Corona-Pandemie schnell und sicher ein Brand gelöscht werden. Wir haben die zwischenmenschlichen Kontakte auf ein Minimum reduziert, dennoch merkte man, dass trotz der einfachen Brandlage die Situation ungewohnt war. Wollen wir hoffen, dass die nächste Zeit feuerwehrtechnisch möglichst ruhig bleibt. Wir sind auf jeden Fall für Euch da, wenn’s brennt.

Einsatz 04/2020 am 11.02.2020 10:20 Uhr

Kurz nachdem wir den Einsatz im Industriegebiet Wasbek abgearbeitet hatten und wieder einsatzbereit waren, erhielten wir die Nachricht von einem abgebrochenen Ast auf der Strecke zwischen Ehndorf und Sarlhusen.

Hier war ein größerer Ast eines Baumes abgebrochen und drohte auf die Straße zu fallen.

Also machten sich vier Kameradinnen und Kameraden auf zur Einsatzstelle im Hochmoor. Unter Zuhilfenahme eines Treckers und einer Arbeitsbühne wurde der Ast abgesägt und von der Straße entfernt.

Nach knapp einer Stunde war auch dieser Einsatz für uns erledigt.

Einsatz 03/2020 am 11.02.2020 07:13 Uhr

Nicht etwa die Ausläufer des Sturms Sabine bescherten uns am Dienstag den nächsten Einsatz in diesem Jahr. Vielmehr wurden wir in das Industriegebiet nach Wasbek zu einem Wohnungsbrand alarmiert.

Bei Eintreffen konnte eine Rauchentwicklung und offenes Feuer aus dem Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses festgestellt werden.

Zusammen mit der Feuerwehr Wasbek begannen wir mit dem Aufbau der Löschwasserversorgung sowie den ersten Löscharbeiten.

Zusätzlich wurden ebenfalls die Wehren Arpsdorf, Padenstedt sowie die Drehleiter aus Hohenwestedt alarmiert.

Nachdem unter schwerem Atemschutz festgestellt wurde, dass im Innenangriff das Feuer nicht vollends gelöscht werden konnte, wurden die Löscharbeiten von der Drehleiter aus fortgesetzt.

Insgesamt waren ca. 70 Einsatzkräfte vor Ort. Davon 11 aus Ehndorf.

Der Einsatz war für uns um 10:15 Uhr beendet.

Einsatz 01/2020 am 04.01.2020 17:50 Uhr

Brandmeldeanlage

Am 04.01.2020 um 12:00 Uhr ging heute erstmals in diesem Jahr die Sirene. Dabei handelte es sich um den wöchentlichen Probealarm.

Um 17:50 Uhr ging die Sirene erneut. Dieses Mal war es keine Probe. Wir wurden zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage ins Industriegebiet Wasbek alarmiert.

Der Einsatz war für uns allerdings schnell wieder vorbei.

Die Feuerwehr Wasbek war bereits vor Ort und hatte den Alarm im Zuge eines anderen laufenden Einsatzes bei der Unterstützung des Rettungsdienstes selbst ausgelöst.

Einsatz 08/2019 am 18.11.2019 10:30 Uhr

Technische Hilfe: Türöffnung

Im Zusammenhang mit einer Person hinter einer verschlossenen Tür wurden wir zur Türöffnung in Ehndorf hinzugerufen. Bei Eintreffen war die Tür bereits vom Rettungsdienst geöffnet worden und der Einsatz war sehr schnell wieder beendet. Die Kameraden der FF Wasbek leisteten im Nachgang noch Tragehilfe.